Playa Francesa

Wenn Sie sich nach dem Gefühl der Isolation und des völligen Friedens mit der Welt sehnen, dann müssen Sie sich auf die Fähre von Órzola nach La Graciosa setzen. Diese winzige Insel soll die Kulisse sein, die Robert Louis Stevenson zu seiner „Schatzinsel/ Treasure Island“ inspiriert hat. Eine Wanderung oder ein lokales Jeep-Taxi, und schon sind Sie am Playa Francesa, einer der schönsten Strände der Region.

Playa de Papagayo

Eigentlich nicht ein Strand, sondern eine Reihe von Stränden. Der Papagayo-Hauptstrand ist der letzte, den Sie vor der Punta del Papagayo erreichen, wenn Sie von Playa Blanca nach Osten fahren. Diese abgelegenen Strände erreicht man am besten zu Fuß oder 4×4 auf einer unasphaltierten Straße, obwohl ein Wassertaxi eine weitere Möglichkeit ist.

Das klare, saubere Wasser in windgeschützten Buchten bietet wunderbare Orte zum Schwimmen. Außerdem ein Ort für einige der besten Schnorchelerlebnisse auf der Insel.

Playa de Famara

Im Nordwesten von Lanzarote befindet sich der berühmte Strand von Famara, ein herrlicher Strand mit 5 km goldenem Sand. Es liegt im Naturpark des Chinijo-Archipels, zwischen dem Fischerdorf La Caleta de Famara und dem Fußder der beeindruckenden Klippen von Famara. Berühmt für beides, das Surfen und die herrlichsten Sonnenuntergänge und Ausblicke mit der Silhouette von La Graciosa am Horizont.

Playa de las Conchas

Ein weiterer atemberaubender Strand auf der Nachbarinsel La Graciosa. Er ist nur durch eine gute Wanderung, mit dem Mountainbike oder durch das Mieten eines lokalen Taxi-Jeeps erreichbar. Oft haben Sie diesen Strand ganz für sich allein (hier versucht man oft zum ersten Mal Naturismus!). Es gibt spektakuläre Wellen, was auch bedeutet, dass das Schwimmen hier gefährlich ist. Packen Sie viel Trinkwasser ein und genießen Sie eine der erstaunlichsten Naturlandschaften.

Playa La Garita

Das Dorf Arrieta hat 400 Einwohner und liegt in der nördlichen Gemeinde Haria, dem traditionellsten Gebiet Lanzarotes. Arrieta ist das authentischste und schönste Fischerdorf mit einem wunderschönen Strand namens „Playa de La Garita“. Der Strand hat 900 m feinen goldenen Sand. Es gibt ein Restaurant und eine Strandbar sowie WC/Duschen, einen Parkplatz und einen Spielpark. Ideal zum Schwimmen, Body Boarding und zum Genuss frisch gefangener Meeresfrüchte.

Playa Chica

Der schönste Strand Puerto del Carmens ist auch einer der kürzesten. Auch bekannt als Pila de la Barrilla, Playa Chica’s meist geschützter Strand, hat ruhiges und kristallklares Wasser. Dies macht ihn bei Schnorchlern und Tauchern sehr beliebt. Er befindet sich auch neben einer kleinen Anlegestelle, von wo aus alle Arten von Wassersport angeboten werden, von Wasserski bis zum Parasailing.

Playa Caletón Blanco

Die meisten Besucher verpassen diesen Hochgenuss, wenn sie sich in Richtung Süden in die besiedelten Urlaubsgebiete begeben. An der Nordküste gibt es einsame Strände, unberührte weiße Sandgebiete, die von schwarzem Lavagestein umgeben sind. Entlang der Straße, die nach Orzola führt, befindet sich ein Gebiet wie der Strand Caletón Blanco. Als Teil der Malpais (Lavalandschaft), die zum Vulkan La Corona gehört, ist dies Lanzarote in der Wildnis, weit entfernt von jeglichen Entwicklungen. Voller natürlicher, von Felsen geformter Pools und Buchten, ideal für Kinder, die noch nicht schwimmen können.